Koreanische Kosmetik- allgemein

Mit meiner Haut stand ich lange auf Kriegsfuß. Sie ist empfindlich, reagiert auf jegliche Umwelteinflüsse mit starken Rötungen/Schwellungen und ist extrem trocken, fettet aber an manchen Stellen sehr. Nachdem ich dann die Pille abgesetzt habe, kamen die tiefliegenden Pickel zurück, sogar schlimmer als während der Pubertät. Sie schmerzten bei jeder Bewegung des Gesichts und die Pickelmale waren über Wochen zu sehen. 

Durch meine Ausbildung als Visagistin lernte ich dann die verschiedenen Hauttypen kennen und stellte fest, dass ich meine Haut immer falsch behandelt hatte.  Ich fand heraus, dass mein Hauttyp eine Seborrhoe Sicca (trockene Fetthaut) ist. Mit diesem Wissen ging dann die Suche nach der perfekten Pflege los. 

 

Eine Freundin machte mich auf die koreanische Kosmetik aufmerksam und so fing ich an mich durch die Produkte zu testen und lernte sie lieben. Seitdem hat sich meine Haut zum Positiven verändert und deshalb möchte ich euch nun mit der „10 Step Korean Skincare Routine“ vertraut machen.

 

Die Koreanerinnen legen einen hohen Wert auf gesunde, schöne und reine Haut, ein Leben lang. Ihr Augenmerk liegt dabei nicht auf dem Make-up, sondern auf der Hautpflege. Sie wollen sich nicht zukleistern und die Probleme verstecken, sondern sie an der Wurzel anpacken. Man sagt sogar, dass der koreanische Kosmetikmarkt dem unseren um 10 Jahre voraus ist. Hier vereint sich die traditionelle und moderne Naturkosmetik.

 

Die innovativen Produkte sind aus natürlichen Inhaltstoffen, effektiv, hautverträglich und ohne chemische Zusatzstoffe. Die Bestandteile sind natürliche Extrakte und Wirkstoffe aus fermentierten Sojabohnen, Algen und Bambus um nur einige Wunderwaffen zu erwähnen. Ich werde hier nach und nach auf diese Wirkstoffe genauer eingehen.

 

Durch den großen Wettbewerb der einzelnen Kosmetikfirmen stimmt auch das Preis-Leistungsverhältnis. Dadurch bekommt man die Produkte in höchster Qualität und zu angemessenen Preisen, da der Forschungs-und Entwicklungsbereich in der koreanischen Kosmetikindustrie einen hohen Stellenwert eingenommen hat.

 

Ihr seht also, in der koreanischen Schönheitphilosophie geht es um eine gesunde, gut hydrierte und wohlgenährten Haut mit dem Fokus auf die Verbesserung der Haut von innen heraus.

Die „10 step korean skincare routine“

 

  1.   Double Cleansing
  2.    Peeling
  3.   Toner
  4.    Essence
  5.    Serum
  6.   Sheet Mask 
  7.    Augencreme
  8.   Emulsion bzw. Moisturizer
  9.    Creme
  10.   Sonnencreme 

Falls ihr genauere Infos oder gerne die passende Pflege für euer Hautbedürfnis kennenlernen möchtet, dürft ihr mich gerne anschreiben. 

Eure 
Natalie 

PS: Ich werde nun nach und nach die einzelne Schritte erklären, die besonderen Wirkstoffe erläutern und die Marken vorstellen, mit denen ich gute Erfahrungen gemacht habe und deshalb mit ihnen arbeite.