3. Toner

Unsere herkömmlichen Toner enthalten oft Alkohol und sind eher aggressiv zur Haut, was der koreanische Toner, auch Refresher oder Skin Softener genannt, überhaupt nicht ist. Deshalb darf man die zwei Produkte auf keinen Fall vergleichen bzw. verwechseln.

Mit dem Toner befreien wir die Haut von den letzten Rückständen, wie überschüssige Fette, Schmutz, Schadstoffe und stellen den natürlichen pH-Wert der Haut wieder her. Und hier zeigt sich, warum dieser Schritt so wichtig ist, denn durch die Reinigung der Haut haben wir auch unseren natürlichen Hautschutz entfernt, der nur bei einem pH von 5,5 gegeben ist. Das hat zur Folge, dass die Haut anfälliger für Hautschäden und Entzündungen werden kann.

Die enthaltenen Wirkstoffe im koreanischen Toner sind Helfer, die unsere Haut vor dem Austrocknen schützen, Hautrötungen mindern, bieten zusätzlich Feuchtigkeit, beugen Falten und Stumpfheit vor oder verfeinern die Poren. Den Toner wählt man entsprechend des Hauttyps. Außerdem beruhigt es die Haut und bereitet sie gut auf die nächsten Pflegeschritte vor, da sie die nachfolgende Essence, Serum und Hautcreme besser aufnehmen kann.

Aufgetragen wird der Toner mittels eines Wattepads oder direkt mit der Hand sanft einklopfen und das Morgens und Abends.